„Was kostet das Leben?“- Ein Fächer verbindendes Projekt für WTS, DE, MA, INF für Klasse 7

Unser Programm für Berufsorientierung  startet in Klasse 7 mit dem Projekt 

Die Schüler sollen dabei folgende Lernziele erreichen:

  • Kenntnisse über Preise ihres Lebensumfeldes erfahren
  • ihre Bedürfnisse mit den Preisen in Verbindung bringen
  • materielle Güter als Produkt von Arbeit erkennen und damit wert schätzen
  • Preise als das Produkt von Angebot und Nachfrage erkennen
  • Beruf und Gehälter/Löhne mit den Preisen und mit ihren Bedürfnissen in Beziehung setzen
  • Beruf und Schulbildung in Beziehung setzen
  • Schlussfolgerungen für ihr Lern- und Arbeitsverhalten ziehen

Bei den ersten Rechercheaufträgen geht es um das Erfahren von Preisen für Wohnung, Lebensmittel, Mobilität, Freizeit und Medizin. Bei den zweiten Recherchen geht jeder Schüler von der Annahme aus, dass er einen Ausbildungsplatz und eine kleine eigene Wohnung hat. Auch hier sollen anhand der ersten Recherchen Überschläge für die entstehenden Kosten des Lebensunterhalts getätigt werden. Ein dritter Rechercheauftrag beschäftigt sich mit den Vorstellungen von den eigenen Lebensumständen im Erwachsenenalter und den Rückschlüssen, wie man sich konkret diesen Vorstellungen näher kann.

Zurück in die Steinzeit - Fächerverbindender Unterricht in Klasse 5

Der erste fächerverbindende Unterricht für Klasse 5 war thematisch der Steinzeit gewidmet. Dabei arbeiteten die Fächer Deutsch, Geschichte, Kunst und Geografie eng zusammen, um das Thema von möglichst vielen Seiten zu beleuchten und somit die Zusammenhänge des Stoffes sichtbar zu machen.
Im Geschichtsunterricht beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler zunächst mit der Lebensweise der Steinzeitmenschen. Im Deutschunterricht lasen die Fünftklässler parallel das Buch „Mit Jeans in die Steinzeit“ von Wolfgang Kuhn und fertigten dazu ein umfangreiches Lesetagebuch an. Während des Kunstunterrichts gestalteten die Schülerinnen und Schüler in Gruppenarbeit große Wandfriese, die steinzeitlichen Höhlenmalereien nachempfunden sind. Dafür stellten sie selbst Farben aus Erden und Gewürzen her. Im Geografieunterricht wurde eigenständig eine Karte entwickelt, die die Lage der Schauplätze des Buches und weiterer Höhlen zeigt.


 

 

Spendenprojekt:
Kinderheim in Kankobe
Uganda

Beginnend mit einer Aktionswoche im November 2012
und mit Unterstützung des Jangu e.V. wurde inzwischen eine
Partnerschaft mit dem Kankobe Kinderheim aufgebaut.
Feste Patenschaften unserer Schulklassen mit Kindern vor Ort und E-mail bzw.Briefaustausch in englischer Sprache ermöglichen unseren Kindern interkulturelles Lernen und stärken Ihr Bewusstsein Gutes zu tun.
 
Wir informieren Sie regelmäßig über den aktuellen Stand unseres Projektes. Sprechen Sie auch gern Ihr Kind darauf an.
 
Spendenprojekt der evangelischen Schule Coswig
 





Unser
Projekt
für
Uganda
...