Schulsozialarbeit an der Evangelischen Schule Coswig gGmbH

Wer macht die Schulsozialarbeit?

Ansprechpartnerin: Christine Kreye (Dipl.- Sozpäd.)

Christine Kreye ist beim CVJM Coswig e.V. (siehe Trägerschaft) angestellt und seit Beginn des Schuljahres 2018/19 für die Evangelische Schule Coswig als Schulsozialarbeiterin zuständig. Sie verfügt über ein eigenes Büro im 2.OG (gegenüber der WTS Küche), in dem sie Schüler, aber auch Lehrpersonen oder Erziehungsberechtigte zu vertraulichen Gesprächen empfangen kann.

Büro: 2.OG (Sekundarstufe) Raum 324
Kontakt: Mobil 015735253909
E-mail: christine.kreye@cvjm-coswig.de

Das Angebot der Schulsozialarbeit an Evangelischen Schule Coswig ist freiwillig und unterliegt der Schweigepflicht. Unsere Position in der Schule ist neutral. Das ermöglicht uns auch bei Konflikten zwischen Schülern und Lehrern zu vermitteln.

Sprechzeiten

Das Büro der Schulsozialarbeit ist jeden Tag besetzt.
Die Sprechzeiten sind:

Montag     7.45 – 15.00 Uhr
Dienstag 12.30 – 15.00 Uhr
Mittwoch  7.45 – 15.00 Uhr
Donnerstag nach Vereinbarung
Freitag       7.45 – 13.30 Uhr


Freiwillige Gruppenangebote:


Was macht die Schulsozialarbeit?

An wen richtet sich die Schulsozialarbeit?

Themen der Beratungsarbeit

Trägerschaft

Träger der Schulsozialarbeit an der Evangelischen Schule Coswig ist der CVJM Coswig e.V.
Der CVJM Coswig e.V. ist ein öffentlich anerkannter freier Träger der Jugendhilfe. Ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gestalten Jugendarbeit in unterschiedlichen Formen. Der Glaube an Jesus Christus motiviert dazu. Unsere Angebote sind offen für junge Menschen sowie Familien, unabhängig von Weltanschauung und politischer Meinung. Der CVJM Coswig e.V. betreibt ein offenes Kinder- und Jugendhaus. Neben dem offenen Treff (Jugendcafé), gestaltet der CVJM Coswig e.V. auch noch mehrere unterschiedliche Gruppenangebote und Projekte. Die Grenzen zwischen den Arbeitsbereichen der Offenen Jugendarbeit und anderen Arbeitsbereichen des CVJM Coswig (Sportgruppen, TEN SING Projekt, geschlechtsspezifischen Gruppenangeboten, Freizeiten und Mitarbeiterschulungen für Ehrenamtliche) sind fließend.